Die Grundlagen, wie man auf eclipse-Basis und im „eclipse-look“ eine Rich Client Anwendung erstellt, wurden vermittelt. Kunde waren Programmierer für die Chip-Industrie in Dresden. In 2 Tagen wurde soviel erarbeitet, dass die Programmierer Plugins für ein „nacktes“ eclipse schreiben können, also eine erweiterbare Rich Client Platform ins Leben rufen können.

Übung:
2015-01 eclipse rcp dresden systema
Inhalt:

  • Übersicht
    und Unterschiede Eclipse IDE und Eclipse RCP
    Installation
    und erste Schritte
  • OSGi Framework
  • Struktur und Aufbau von Plug-ins
  • Extensions
  • SWT (Standard Widget Toolkit)
    Übungen
  • Eclipse RCP Workbench, Views und Perspektiven
  • JFace, Überblick und Viewer und Ressourcenverwaltung
  • Eclipse Job-Framework (Threads)
  • Editoren
  • praktische Tipps & Tricks, Übungen

Projekt: Seminar „Einrichtung einer Java-Werkbank“: Überblick über eclipse, Installation lokal und auf Terminalserver, JBoss einrichten, subversive-PlugIn, ant und mehr

Tätigkeit: Ort war Hannover, Bildungsinstitut war die Business Learning Solution GmbH. Der Kunde aus dem Bankensektor führt intensive Java-Schulungen durch. Dazu gehört eine Einheit, die sich mit Einrichten der Entwickler-Oberfläche eclipse und tools beschäftigt.

Beschreibung: Zunächst wurde MyEclipse installiert und eingerichtet. perspectives, views und pull-Down-Menüs wurden gezeigt und an kleinen Beispielen ausprobiert. ant-build-scripts zur automatischen Erstellung der lieferfertigen Software wurden generiert und angepasst. In vielen Beispielen wurden die wichtigsten Befehle (tags) behandelt, bis hin zum Selberschreiben einer Funktion (task) in Java.

2013 ant script werkbank bls f-i_html_1855a985
Ein Ameisenliebhaber

Das eclipse-PlugIn subversive wurde installiert und mit dem Firmen-Repository verbunden. Die Konzepte der Versionsverwaltung SVN wurden vorgestellt und geübt, zum Beispiel parallele Versionen (branch):

script version 2_html_30859097

Weitere Werkzeuge der Praxis wurden besprochen wie cruisecontrol (continious integration),  Lint4J (code check), YourKit (profiler (Geschwindigkeit))

 

Refererenz: Kai Wolff, Telefon +49 (0) 711 / 22 96 85-0

 

Projekt: Seminar Eclipse: Einführung, Überblick und Machbarkeit. Eclipse einrichten, SWT, Ant, Apache SVN, RCP.

Tätigkeit: Ort war Bremen, Bildungsinstitut war die Bremer Akademie GmbH. Es wurden Kundenfragen zu obigen eclipse-Themen beantwortet, vor Allem aber jeweils ein Beispiel gezeigt und auch selber programmiert.

Beschreibung: Der Kunde wollte eine Anwendung als RC (Rich Client) realisieren. Es gab jedoch Kollegen ohne Java-Kenntnisse. Zunächst wurde deshalb eclipse eingerichtet und Java ausprobiert. Es folgten einfache Benutzeroberflächen mit SWT (Standard Widget Toolkit: Die Fenster, Knöpfe usw. von eclipse.).

Dann wurde SVN ausprobiert, exemplarisch über einen OpenSource-Hoster:

2011-11-02 eclipse stichworte zm merken_html_m57223719

Schliesslich wurde mit Hilfe des eclipse-Assistenten ein rudimentäres eclipse-PlugIn erstellt und eingebunden.